Die Küchentrends für 2017

Metall, Farbe, Natur und innovative Technik

Jedes Jahr im September präsentieren die Küchen-, Elektrogeräte- und Zubehör-Hersteller auf einer großen Messe in Ostwestfalen die neuesten Küchentrends. Wir waren vor Ort und haben uns umgeschaut. Die wichtigsten Trends der Branche in diesem Jahr: Beton und Metall, das Thema Natur, Licht- und Farbakzente, Nischenrückwände sowie Muldenlüfter.

Beton und Metall in der Küche

Neben klassischen Materialien wie Holz und Kunststoff experimentieren die Küchenhersteller gerne mit anderen Materialien. In diesem Jahr stehen Beton und Metall im Vordergrund. Auf der Messe begegneten uns zum Beispiel Küchen mit Fronten in Betonoptik – von hellgrau bis dunkelgrau oder Küchen mit Arbeitsplatten aus echtem Beton. Außerdem fielen Küchen mit Metall-Elementen ins Auge. Fronten werden zunehmend im Metall-Look gestaltet. Dieser reicht von dezentem Silber über Kupfer bis hin zu „Rost-Optik“ und extravagantem Gold. Aber auch wer es nicht ganz so außergewöhnlich mag, kommt auf seine Kosten. Viele klassische Küchen erhalten durch Griffe oder Armaturen aus Kupfer einen besonderen Charme.

Thema Natur

Ganz nach dem Motto „Back to the roots – zurück zu den Wurzeln“ werden auch in Küchen wieder vermehrt natürliche Materialien und Natur-Motive eingesetzt. Das zeigt sich in markanten Arbeitsplatten oder Fronten aus Massivholz mit sichtbarer Maserung.  Eine besondere Küchenlösung sind Kräutergärten in der Arbeitsplatte. Hierbei werden in der Arbeitsplatte, zum Beispiel auf der Kochinsel, Blumenkästen eingelassen, in die dann echte Kräuter gepflanzt werden können. In großen Küchen ein echter Hingucker!

Akzente mit Licht und Farbe

Ein weiterer Küchentrend in diesem Jahr ist es, die Küche mit Licht- und Farbakzenten aufzuwerten. Besonders beliebt sind „Lichtstreifen“, die zum Beispiel unter den Oberschränken oder rund um die Arbeitsplatte angebracht sind. Aber auch gezielt positionierte Lichtspots sind angesagt. In der Küche entsteht dadurch eine tolle Atmosphäre. Besonders in modernen Küchen kommen die Lichteffekte gut zur Geltung. Was Farben angeht, wird es wieder bunter. Als Akzent, zum Beispiel in Form von Regalen oder einzelnen Fronten, liegen kräftige Farben im Trend. Ob Rot, Blau, Grün oder Gelb – alles ist erlaubt.

Nischenrückwände

Mit einer bunten Nischenrückwand lässt sich ein toller Blickfang in der Küche schaffen. Die Hersteller bieten mittlerweile eine Vielzahl von Designs an. In diesem Jahr sehr trendig: Nischenrückwände im Mosaik- oder Fliesenlook. Besonders in ansonsten eher dezent gestalteten Küchen kommen diese gut zur Geltung. Eine Nischenrückwand ist eine einfache Methode, um einer Küche ein individuelles Highlight zu geben. Das Gute daran: Wenn einem die Wand nach einigen Jahren nicht mehr gefällt, lässt sie sich meistens schnell gegen eine neue tauschen.

Muldenlüfter

Muldenlüfter sind Dunstabzüge, bei denen die Abluft nach unten hin abgesaugt wird. Die „Mulden“ befinden sich direkt neben oder manchmal auch mitten auf dem Kochfeld. Spezielle Klappen verschließen die Öffnung, wenn sie nicht gebraucht wird. Immer mehr Hersteller bieten die Muldenlüfter an und immer mehr Menschen kaufen sie. Aus gutem Grund: Ein Muldenlüfter ist fast unsichtbar und fügt sich dadurch besonders gut in jede Art von Küche ein. Ein Küchentrend, der bestimmt lange anhalten wird.

musterhaus küchen
Hier finden Sie uns
Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Fachgeschäfte vor Ort
Küchenhaus Hillig Inh. Steffen Hillig, Dresden
Euro-Küchen Dresden GmbH Küchenstudio, Dresden
Küchenstudio Dresden Böhme GmbH, Dresden
Küchen Lohse GmbH, Dresden
Fa. Tischler + Küchen Preusche, Zeithain-Röderau