Das Induktionskochfeld: Auf den Punkt

Energie effizient nutzen, das kann ein Induktionskochfeld so gut wie kein zweites. Durch die Erzeugung elektromagnetischer Wechselfelder wird bei dieser Kochfeld-Variante nur im speziell dafür hergestellten Topf oder in der entsprechenden Pfanne Wärme erzeugt. Die eigentliche Kochplatte – und das Umfeld – bleiben kalt und sind deshalb besonders gut zu reinigen, da nichts einbrennt. Vorsicht jedoch bei längerem Betrieb: Das Kochfeld nimmt mit der Zeit Wärme von Topf oder Pfanne auf und kann deshalb nach längerem Betrieb ebenfalls heiß werden.

Auf einen Blick

Vorteile:
•    extrem leicht zu reinigen
•    sehr schnelles Aufheizen
•    einfaches und schnelles Reagieren auf Temperaturänderungen
•    effiziente Energienutzung
•    große Sicherheit – keine offene Flamme oder heiße Herdplatte

Nachteile:
•    nur mit speziellem Kochgeschirr verwendbar
•    Touch-Control-Bedienung kann gewöhnungsbedürftig sein
•    recht teuer in der Anschaffung